Über Great Voices  
Zurück

Juan Diego Flórez & Pretty Yende

Dienstag 10. November 2015, 19:30 Uhr

Juan Diego Florez/Pretty Yende/Symphonieorchester der Volksoper Wien

Egal ob Rossini, Donizetti oder Bellini – im Belcanto-Fach kann wohl kein Kollege Juan Diego Flórez das Wasser reichen. Seine mühelos strahlende Höhe, seine frappierende Geläufigkeit und dazu sein singulärer, berückender Schmelz zeichnen diesen Tenor aus, machen seine Auftritte zum garantierten Ereignis für Belcanto-Freunde. Eine Oper von Rossini, „Le comte Ory“, brachte Flórez vor einigen Jahren auch mit der jungen südafrikanischen Sopranistin Pretty Yende zusammen.

Yende, der 2009 sogar das Kunststück gelang, den renommierten Belvedere-Wettbewerb in allen Kategorien zu gewinnen, sprang damals an seiner Seite kurzfristig ein und eroberte das Publikum der Metropolitan Opera in New York im Sturm. Ein Blitzstart, dem kurz darauf, in derselben Oper, und erneut als Einspringerin, ihr fulminantes Debüt am Theater an der Wien folgte. Inzwischen ist sie an bedeutenden internationalen Bühnen aufgetreten und wurde bei ihrem Great-Voices Konzert im März 2014 gefeiert. Wichtige Debüts sind avisiert, etwa als Elvira in Bellinis „I Puritani“ in Zürich, wo ihr Arturo kein geringerer als Juan Diego Flórez sein wird. Das Great Voices-Publikum muss auf solche Ereignisse nicht so lange warten und kann die Belcanto-Kunst des Traumpaares schon vorab genießen.

Orchester: Symphonieorchester der Volksoper Wien
Dirigent: Christopher Franklin

Tickets bestellen

Dienstag 10. November 2015
19:30 Uhr Wiener Konzerthaus, Großer Saal Tickets bestellen

Juan Diego Flórez

Photo of Juan Diego FlórezJuan Diego Flórez (Lima, 1973) widmete sich bereits früh dem Singen und der Peruanischen Volks- und Popmusik. Im Alter von 17 Jahren begann er sein Studium am Peru National Conservatory of Music und drei Jahre später gewann er ein Stipendium für ein Gesangsstudium am Curtis Institute of Music in Philadelphia/USA.

1996 debütierte Juan Diego Flórez beim Rossini Opera Festival in Pesaro, wo er in letzter Minute in der Titelrolle des „Corradino“ in Matilde di Shabran einsprang. Trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit wurde sein Debüt zu einem triumphalen Erfolg und markierte den Beginn seiner steilen Gesangskarriere.

Die Ausdruckskraft und die erstaunliche Geläufigkeit und Flexibilität seiner Stimme machten ihn über Nacht zur Sensation und führten noch im gleichen Jahr – im Alter von nur 23 Jahren – zu seinem Debut an der Mailänder Scala (Saison 1996/97) unter dem Dirigat von Riccardo Muti. Seither ist Juan Diego Flórez regelmäßiger Gast an allen großen internationalen Opernhäusern und arbeitet mit weltführenden Dirigenten - mit besonderem Erfolg in Werken von Rossini, Donizetti und Bellini.

2007 brach er an der Scala mit einer 75 Jahre alten Tradition und sang eine Zugabe aus Donizettis »Fille du régiment« die Arie »Ah! mes amis« mit neun hohen C; für eine ähnliche Sensation sorgte er 2008 mit der gleichen Meisterleistung an der New Yorker Metropolitan.

Juan Diego Flórez ist Exklusiv-Künstler bei DECCA seit 2001, für welche er zahlreiche Solo-Alben und vollständige Opern auf CD und DVD aufgenommen hat. BBC bezeichnete ihn als einen der besten Tenöre der Geschichte. Er erhielt etliche Auszeichnungen und Preise, darunter die größte Ehrung des Staates Peru: den Gran Cruz de la Orden del Sol. 2012 wurde er zum österreichischen Kammersänger ernannt.

2011 gründete Juan Diego Flórez das Projekt Sinfonia por el Peru, ein umfassendes Sozialprojekt welches in seinem Herkunftsland Orchester und Chöre leitet, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu helfen. In Anerkennung dieser Stiftung wurde er 2012 UNESCO Goodwill Ambassador ernannt und erhielt er im Januar 2014 beim World Economic Forum den Crystal Award.


Youtube Video image

Juan Diego Flórez & Pretty Yende

Donizetti: Linda di Chamounix