Über Great Voices  
Zurück

Juan Diego Flórez

Mi, 22. November 2017 Großer Saal

Juan Diego Flórez

Kaum ein Tenor kann derzeit so begeistern wie Juan Diego Flórez. Luciano Pavarotti soll ihn als seinen Nachfolger bezeichnet haben. Mit Arien von Mozart, Rossini, Massenet, Offenbach und Puccini, eröffnet das gefeierte peruanische Stimmwunder den Zyklus Great Voices in dieser Saison. Mit seinem Auftritt in der männlichen Hauptrolle von Matilde di Shabran beim Rossini Opera Festival in Pesaro 1996 über Nacht berühmt geworden, stand Flórez noch im selben Jahr mit nur 23 Jahren unter der Leitung von Riccardo Muti auf der Bühne der Mailänder Scala. Seitdem ist er auf den bedeutendsten Podien der Welt zu Hause und arbeitet mit den renommiertesten Dirigenten zusammen. 2012 wurde er mit dem Titel des Österreichischen Kammersängers geehrt. Abgesehen von der technischen Perfektion, der Mühelosigkeit, mit der er immer wieder das sagenumwobene hohe C erklimmt, zeichnet sich sein Gesang durch eine besondere Weichheit, Beweglichkeit und Noblesse aus. Doch damit nicht genug, fasziniert der Starsänger, der von der BBC zu den besten Tenören der Musikgeschichte gezählt wird, ebenso durch seine besondere Musikalität, Authentizität und seinen Charme.

Dirigent: Joshua Weilerstein
 
Orchester: Orchestre de Chambre de Lausanne

Abonnement bestellen

Great Voices Abo Bestellung
Zurzeit sind die Konzerte nur im Abonnement erhältlich

Mittwoch 22. November 2017
19:30 Uhr Wiener Konzerthaus, Großer Saal Tickets bestellen

Juan Diego Flórez

Photo of Juan Diego FlórezJuan Diego Flórez (Lima, 1973) widmete sich bereits früh dem Singen und der Peruanischen Volks- und Popmusik. Im Alter von 17 Jahren begann er sein Studium am Peru National Conservatory of Music und drei Jahre später gewann er ein Stipendium für ein Gesangsstudium am Curtis Institute of Music in Philadelphia/USA.

1996 debütierte Juan Diego Flórez beim Rossini Opera Festival in Pesaro, wo er in letzter Minute in der Titelrolle des „Corradino“ in Matilde di Shabran einsprang. Trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit wurde sein Debüt zu einem triumphalen Erfolg und markierte den Beginn seiner steilen Gesangskarriere.

Die Ausdruckskraft und die erstaunliche Geläufigkeit und Flexibilität seiner Stimme machten ihn über Nacht zur Sensation und führten noch im gleichen Jahr – im Alter von nur 23 Jahren – zu seinem Debut an der Mailänder Scala (Saison 1996/97) unter dem Dirigat von Riccardo Muti. Seither ist Juan Diego Flórez regelmäßiger Gast an allen großen internationalen Opernhäusern und arbeitet mit weltführenden Dirigenten - mit besonderem Erfolg in Werken von Rossini, Donizetti und Bellini.

2007 brach er an der Scala mit einer 75 Jahre alten Tradition und sang eine Zugabe aus Donizettis »Fille du régiment« die Arie »Ah! mes amis« mit neun hohen C; für eine ähnliche Sensation sorgte er 2008 mit der gleichen Meisterleistung an der New Yorker Metropolitan.

Juan Diego Flórez ist Exklusiv-Künstler bei DECCA seit 2001, für welche er zahlreiche Solo-Alben und vollständige Opern auf CD und DVD aufgenommen hat. BBC bezeichnete ihn als einen der besten Tenöre der Geschichte. Er erhielt etliche Auszeichnungen und Preise, darunter die größte Ehrung des Staates Peru: den Gran Cruz de la Orden del Sol. 2012 wurde er zum österreichischen Kammersänger ernannt.

2011 gründete Juan Diego Flórez das Projekt Sinfonia por el Peru, ein umfassendes Sozialprojekt welches in seinem Herkunftsland Orchester und Chöre leitet, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu helfen. In Anerkennung dieser Stiftung wurde er 2012 UNESCO Goodwill Ambassador ernannt und erhielt er im Januar 2014 beim World Economic Forum den Crystal Award.

Youtube Video image

Juan Diego Flórez

Rossini Ah! questa bella incognita